0650 / 33 82 157

Hyperhidrose behandeln mit Botox

Hyperhidrose ist eine übermäßige Schweißproduktion

Botoxbehandlung Schweißüberproduktion

Schwitzen ist ein natürlicher Vorgang, der zur Regulierung der Körpertemperatur sowie zum Ausscheiden von Schadstoffen unerlässlich ist. Als Hyperhidrose wird eine Schweißproduktion definiert, die über das Maß gesteigert ist, das zur Temperaturregulierung notwendig ist. Übermäßiges Schwitzen kann als störend empfunden werden, ganz gleich ob es die Achseln, die Handflächen, die Fußsohlen oder gar den ganzen Körper betrifft. Ein nasser Fleck unter der Achsel, ein feuchter Händedruck oder auch Schweißfüße können sehr effektiv mit Botox behandelt werden.

Hyperhidrosebehandlung mit Btx am wirksamsten

Eine Behandlung von Hyperhidrose kann auf unterschiedliche Arten stattfinden. So sind pflanzliche Medikationen, chirurgische Entfernungen von Schweißdrüsen oder auch eine Behandlung mit Btx möglich. Der Einsatz von Btx gegen Hyperhidrose gilt heutzutage als sicherste und wirksamste Methode, wird aber im Regelfall erst angewandt, wenn andere kostengünstigere Behandlungen nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben.

Btx als effizientes Mittel gegen übermäßiges Schwitzen

Neben der hohen Effizienz hat der Einsatz von Btx bei übermäßigem Schwitzen auch einen weiteren Vorteil. Die Behandlung ist praktisch schmerzfrei, sodass lokale Betäubungen oder kurze Narkosen im Regelfall nicht von Nöten sind.

Zur genauen Festlegung des zu behandelnden Areals kann ein Jod-Stärke-Test durchgeführt werden. Dann erfolgt mit einer sehr feinen Nadel die intracutane Applikation von Btx (Bx A). Der angenehm trockene Effekt hält circa sechs bis zwölf Monate an.

 

Sie haben Fragen zur Btx-Behandlung gegen Hyperhidrose? Herr Dr. Kolloros berät Sie gerne in einem persönlichen Gespräch!

 

Online Terminvereinbarung

Sie möchten einen Beratungstermin, dann nutzen Sie unser Online Terminvereinbarungsformular. 

Terminvereinbarung