Im Ästhetik-Zentrum anrufen   0650 / 33 82 157

Brustvergrößerung Steiermark

Viele Frauen wünschen sich schön geformte und attraktive Brüste. Der modernen Ästhetischen Chirurgie stehen dabei unterschiedliche Möglichkeiten der Brustvergrößerung zur Verfügung. Häufig werden entsprechende Implantate vor oder hinter den Brustmuskel gesetzt, um die gewünschte Brustform zu erreichen. Eine sinnvolle Alternative stellt die Brustvergrößerung mit Eigenfett dar.

Implantate zur Brustvergrößerung

Der Einsatz von Brustimplantaten hat sich seit vielen Jahren bewährt. In der Praxis von Facharzt Dr. Kolloros werden ausschließlich hochwertige Marken-Implantate verwendet, die nach der Implantation in der Regel nicht mehr getauscht werden brauchen. Die modernen Brustimplantate weisen darüber hinaus eine sehr gute Verträglichkeit auf. Das früher häufige Problem auslaufender Implantate tritt bei heutigen Modellen nicht mehr auf. Üblicherweise haben Brustimplantate eine runde oder, der menschlichen Anatomie eher entsprechend, Tropfenform.

Vergrößerung der Brüste mit Eigenfett

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Durch die Verwendung körpereigenen Materials gibt es keinerlei Verträglichkeitsprobleme und die Behandlungsergebnisse sind mit denen der klassischen Implantierung vergleichbar. Da etwa 50 bis 70% der zugeführten Fettzellen anwachsen und der Brust mehr Volumen geben, ist eine Wiederholung der Operation meistens nicht nötig. Alle nicht verwendeten Zellen werden vom Körper abgebaut.

Gut zu wissen

Nicht bei jeder Frau ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett sinnvoll durchführbar. Da körpereigene Fettzellen verwendet werden, müssen sie an anderer Stelle in ausreichender Menge vorhanden sein.

Bleiben sichtbare Narben?

Jeder chirurgische Eingriff hinterlässt Narben. In den Händen eines erfahrenen Operateurs wie Facharzt Dr. Kolloros werden die Schnittstellen kleinstmöglich gehalten und so gewählt, dass spätere Narben praktisch unsichtbar sind. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Narbencremes, die solche Hautstellen noch geschmeidiger und unauffälliger werden lassen. Gerne berät Herr Dr. Kolloros Sie diesbezüglich auch in einem persönlichen Gespräch. Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett sind die entstehenden Narben unauffälliger, da kein großer Festkörper implantiert wird.

Was ist nach der Brustvergrößerung zu beachten?

Postoperative Schmerzen sind nach praktisch jedem operativen Eingriff zu spüren. Typisch sind nach einer Brustvergrößerung Schmerzen bzw. Druckgefühl im Bereich des Brustmuskels. Nach der Operation sollten sportliche Aktivitäten für mindestens 6 Wochen eingestellt werden. Herr Kolloros empfiehlt darüber hinaus das Tragen eines speziellen BH, der die Formung der neuen Brüste unterstützt und den Operationsbereich stabilisiert.


Noch Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen

Durch unsere zusätzliche Ordination in Judenburg sind wir nunmehr auch in der Steiermark vertreten. Frauen die sich eine Brustvergrößerung mit Implantaten oder Eigenfett wünschen, können jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen.