Häufig gestellte Fragen zur Bruststraffung (FAQ)

Ästhetische Chirurgie in Klagenfurt am Wörthersee

Frau hält ein Silikonimplantat

 

FAQ zur Bruststraffung - Facharzt Dr. Kolloros

Da die Bruststraffung unter Sedoanalgesie und Lokalanästhesie durchgeführt wird, ist die Operation selbst nicht schmerzhaft. Anschließend werden Sie jedoch für einige Tage Schmerzen verspüren, die einem starken Muskelkater ähneln. Bei Bedarf können Sie jedoch Schmerzmittel zu sich nehmen, um die Beschwerden zu lindern.

Neben des Tragens eines Stütz-BHs für etwa sechs Wochen sollten Sie für diese Zeit möglichst nur in Rückenlage schlafen und auf Sport verzichten. Auch schweres Heben und andere stark körperliche Aktivitäten sollten vermieden werden. Um eine vollständige Abheilung der Wunden und Verblassen der Narben zu fördern, wird empfohlen, für ein Jahr nach dem Eingriff auf UV-Strahlung (Sonnenbäder, Sonnenbank) zu verzichten, beziehungsweise den operierten Bereich dabei gut zu schützen.

Die Brustwarzen werden bei der Mastopexie in der Regel zusammen mit Blutgefäßen und Nerven nach oben verlagert. Dadurch können Sie auch nach einer Mastopexie noch stillen. Es wird jedoch empfohlen, eine Bruststraffung ohne Implantate erst nach Abschluss der Familienplanung durchführen zu lassen, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erhalten.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff birgt auch eine Bruststraffung gewisse Risiken - darunter Wundheilungsstörungen, Blutungen und anhaltende Taubheitsgefühle. Wenn Sie die Operation von einem erfahrenen plastischen Chirurgen durchführen lassen, kommen unerwünschte Folgen jedoch nur sehr selten vor. Dr. Matthias Kolloros ist Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie mit mehr als 15 Jahren Berufserfahrung.

Nach zwei bis drei Tagen sind Sie nach einer Bruststraffung wieder gesellschaftsfähig. Normalerweise können Sie zwei Wochen nach der Operation wieder arbeiten gehen.

Eine Bruststraffung ist normalerweise eine Privatleistung, die nicht von der Krankenversicherung abgedeckt ist. Im Einzelfall - nämlich dann, wenn die Patientin stark psychisch und/oder körperlich unter ihren hängenden und schlaffen Brüsten leidet - ist eine Kostenübernahme jedoch möglich. Wir unterstützen Sie gern dabei, einen entsprechenden Antrag bei Ihrer Krankenkasse zu stellen.

 

Zurück zu einem straffen und vollen Dekolleté: Mit einer Bruststraffung im Ästhetik-Zentrum in Kärnten und der Steiermark

Bei einem unverbindlichen Erstgespräch beraten wir Sie gern zu den Möglichkeiten, die Ihnen die plastische Chirurgie im Bereich der Bruststraffung und Brustvergrößerung bietet. Unser Team freut sich auf Sie!

 

Online Terminvereinbarung

Sie möchten einen Beratungstermin, dann nutzen Sie unser Online Terminvereinbarungsformular.

Dr. Matthias Kolloros
 +43 650 / 33 82 157

Ordination Klagenfurt
 Pischeldorferstrasse 270
 9020 Klagenfurt

Ordination Judenburg
 Burgstraße 3
 8750 Judenburg